Häufig genügt die Restrukturierung von Geschäftsprozessen, um nachhaltige Verbesserungen zu erreichen oder auch um  hinsichtlich der Digitalisierung Fortschritte zu erzielen. 

 

Der Anlass zur Restrukturierung von Geschäftsprozessen kann sich ergeben aus:

·         Geschäftsziele werden nicht erreicht

·         Kostenziele werden nicht eingehalten

·         eindeutige Plan-/Istwertabweichungen werden erkannt

·         Durchlaufzeiten für interne Prozesse sind zu lang

·         die eigenen Produkte und Leistungen sind nicht marktgerecht

·         Kundenreklamationen steigen deutlich an

·         gestiegene Rohstoffpreise übersteigen den gesetzten Kostenrahmen

·         die Entwicklung der Personalkosten ist unüberschaubar geworden

·         Zahlungen sind bereits in Verzug geraten

Eine Ursachenanalyse sollte auf Basis einer festgelegten Prozesslandschaft und der zugeordneten Kennzahlen/-auswertungen möglich sein ! Die Wechselwirkung der Geschäftprozesse zueinander kann dabei von besonderer Bedeutung sein.

Vorgehensweise

·         Anforderungsprofil anlegen (Ursachenanalyse)

·         Istaufnahme (vorhandener Prozesse, Dokumentation)

·         Massnahmen aus internen Audits aufbereiten

·         Ablauforganisation festlegen